Mittwoch, 3. Mai 2017

Vinya Moore & C.R. Scott - Waiting for you - Vom Glück getroffen

rezensiert von Daniela, am 13. April 2017


Titel: Waiting for you – Vom Glück getroffen
Reihe: -
Autor: Vinya Moore & C.R. Scott
Genre: Roman
Verlag: -
Seitenanzahl: nicht angegeben
Erscheinungstermin: 30. April 2017
ISBN-10: -
ISBN-13: -
Bild- & Klappentextquelle: http://amzn.to/2pICY54
Wenn das Leben eigene Pläne schmiedet … Als Melissa von Damian verlassen wird, ertränkt sie ihren Kummer in Überstunden. Mit drei Kindern über Nacht alleine gelassen zu werden, bringt Clark in eine Situation, der er nicht gewachsen ist. Der Spagat zwischen Berufs- und Familienleben wird zu einem Drahtseilakt. Aus einer zufälligen Begegnung zwischen Melissa und Clark wird brennende Leidenschaft, doch ihre Leben kreuzen sich zum ungünstigsten Zeitpunkt. Werden die beiden an den Plänen des Lebens scheitern oder finden sie eine Möglichkeit, das schlechte Timing zu überwinden?

Eine romantische Geschichte …

über Entscheidungen, das Leben, die Liebe und alles, was dazu gehört. Eine Geschichte in die man so richtig eintauchen kann.

Ich hatte das Glück, diese Geschichte vorab lesen zu dürfen. Zuerst war ich etwas unsicher, es wieder ein Buch ist, wo mich das Cover absolut nicht anspricht. Auch nach dem Lesen muss ich sagen, dass für mich das Cover und die Darstellung der Personen im Buch nicht passt. So stelle ich mir beide Protagonisten nicht einmal ansatzweise vor. Das ist aber mein einziger Kritikpunkt und absolute Geschmackssache.

Die Geschichte ist schön leicht lesbar und hat mich in ihren Bann gezogen. Das hieß auch mal wieder eine Nachtschicht einlegen, denn dieses Buch hat mich so sehr gefesselt, dass ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Melissa und Clark weiter geht.

Melissa ist eine eigenständige Frau, die ihren eigenen Weg geht, obwohl ihre wohlhabenden Eltern ihr einen ganz anderen Weg aufzwingen wollen. Dies kommt aber nicht unsympathisch rüber. Melissa weiß was sie möchte und ist auch bereit Opfer zu bringen. Sie ist sehr sympathisch und vor allem kommt ihr eigener Charakter in dieser Geschichte nicht zu kurz.

Clark ist schon alleine vom Familienleben das komplette Gegenteil. Er lässt sich aber nicht aus der Bahn werfen, obwohl neue und teilweise auch schwierige Aufgaben vor ihm liegen. Clark ist bereit Risiken einzugehen und sich auch mal zum Trottel zu machen, wobei er dadurch nur noch authentischer wirkt.

Beide Hauptprotagonisten harmonieren hier in der Geschichte sehr gut miteinander. Dass die Story auch abwechselnd aus beiden Sichten erzählt wird, ist noch das Gewisse etwas, denn so fühlen wir mit beiden mit. Es gibt noch den einen oder anderen Nebencharakter, der dieses Buch sehr gelungen abrundet, ob positiv oder auch negativ.

Ich dachte schon, dass diese Geschichte wieder eins der typischen Enden bereit hält, doch ich muss sagen, dass es diesmal etwas anders war und wir mehrere Highlights zu lesen bekommen. Was die Geschichte auch zu etwas „Besonderem“ macht, denn auch diese Grundstory habe ich schon das ein oder andere mal gelesen. Doch wie sie geschrieben, umgesetzt und visuell dargestellt wird, ist schon was Ausgezeichnetes und macht diese Geschichte um so eindrucksvoller.

Den Schreibstil finde ich wirklich klasse und freue mich schon auf weitere Bücher in dieser Autoren-Konstellation.
Eine super Geschichte, die ich nicht mehr aus der Hand legen konnte. Sie ist zwar nichts Einzigartiges in diesem Genre, aber trotzdem absolut lesenswert. Dieses Buch zeigt wieder einmal, dass nicht nur das Cover zählt (obwohl es der erste Eindruck ist), sondern der Inhalt viel mehr versprechen kann. Wem es also so geht wie mir: schaut darüber hinweg und lest schnell in die Geschichte rein, denn es lohnt sich.

* eure Daniela *