Sonntag, 9. April 2017

Robin Lang - NUMA: Die Lichtung


rezensiert von Nicole am 08.04.2017

Titel: NUMA: Die Lichtung
Reihe: NUMA (1/3)
Autor: Robin Lang
Genre: Fantasy/Romantasy
Verlag: TWENTYSIX
Seitenanzahl: 264
Erscheinungsdatum: 30.03.2017
Bildquelle/Klappentext: http://amzn.to/2oQre0k

Jo hat ihr Abitur in der Tasche und sieht einem Auslandssemester in den Staaten entgegen. Die 19jährige soll in Purple Beach bei ihrer Tante Diana und deren Mann wohnen. Allerdings liegt Diana seit einem "Unfall" vor drei Monaten im Koma. Aber Jo weiß es besser. Diana hatte keinen Unfall. Sie und ihre Familie sind anders. Sie hüten ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das irgendjemand lüften will.
In Purple Beach angekommen, sucht Jo nach Verbündeten. Doch wer ist Freund und wer ist Feind? Und vor allem - wem kann sie vertrauen?

Sieht das Cover nicht unwahrscheinlich geheimnisvoll aus? Und klingt nicht auch der Titel sehr mysteriös, unbekannt und neugiererweckend? Bei mir war es jedenfalls so, ich habe „Numa“ sogar gegoogelt, wurde aber dadurch auch nicht schlauer, was der Name bedeuten könnte, also habe ich beschlossen, das Buch einfach zu lesen, schließlich liebe ich ja Fantasybücher …

ich wurde absolut nicht enttäuscht, im Gegenteil! Nun fiebere ich Teil 2 entgegen!

Robin Lang katapultiert uns gleich zu Beginn mitten ins Geschehen rein! Wir bekommen einen Blickwinkel in drei unterschiedliche Perspektiven und Personen und das Geheimnis um die „Numa“ wird auch bereits auf den ersten Seiten gelüftet!

Wer jedoch glaubt, dass nun bereits alles gesagt ist, der irrt – denn die Geschichte rund um Jo, die „Numa“ und deren Mysterium hat mich bis zum Schluss an das Buch gefesselt!
Das Thema, dass ich an dieser Stelle nicht erwähnen möchte und von euch selbst aufgedeckt werden soll, ist gewiss schon irgendwie mal da gewesen, aber es wurde toll und auf jeden Fall in einer anderen Art umgesetzt! Besonders gut gefallen hat mir, dass es erwachsene Personen sind, die in der Geschichte spielen und keine Jugendlichen.

Jo, unsere aus Deutschland kommende Hauptprotagonistin ist nicht kontaktscheu, grundsätzlich selbstbewusst und eine sehr gute Schülerin, die also problemlos ein Auslandssemester in den Staaten bei ihrem Onkel absolvieren kann! Sie hat jedoch auch Hintergedanken, was den Aufenthalt bei ihrem Onkel an geht. Sie möchte unbedingt ihre im Koma liegende Tante retten, denn sie weiß genau, dass es sich nicht um ein „gewöhnliches Koma“ handelt …

Im Laufe der Geschichte trifft Jo auf viele verschieden Charaktere, die ich Dank der bildlichen Beschreibungen der Autorin allesamt lieben und auch hassen gelernt habe! So lernt sie zu Beginn gleich mehrere Cliquen kennen und wir nehmen an ihrem Leben in Purple Beach teil. Die Liebe kommt definitiv auch nicht zu kurz – es prickelt und knistert des Öfteren heftig und Robin Lang lässt uns sehr schön und intensiv daran teilhaben.

Wenn ich einen klitzekleinen Kritikpunkt habe, dann der, dass dem Buch 50 Seiten mehr, sehr gut getan hätten.
Ich bin zwar absolut begeistert von dem „auf den Punkt bringenden“ Schreibstil von Robin Lang, der sich nicht mit Nebensächlichkeiten aufhält, sondern nur das erzählt, was mich als Leser auch tatsächlich in dem Moment interessiert, jedoch hätte ich mir hin und wieder mehr Ausführlichkeit gewünscht. Es hätte das Buch NOCH spannender gemacht!
So gingen mir manche Dinge ein wenig zu schnell, wie z.B. das Zusammenfinden von Jo und … ( ja den Namen mag ich an dieser Stelle nicht wirklich verraten ;-) ) oder den tatsächlichen Wendepunkt des Fieslings der Geschichte.
Das ist jedoch Kritik auf sehr hohem Niveau und auch sicherlich Ansichtssache!

Dieser erste Teil einer Serie endet übrigens nicht mit einem Cliffhanger, sondern ist an sich abgeschlossen.
Ich persönlich mag das grundsätzlich eigentlich nicht, wenn die Bände einer Serie einen unterschiedlichen Plot und Hauptpersonenwechsel haben, aber bei NUMA mache ich da definitiv eine Ausnahme! Die Charaktere wurden so interessant gewählt und dargestellt, dass ich sehr gespannt bin, welche Personen in Teil 2 „NUMA: Die Rettung“, den Hauptpart bekommen werden!
Eine leichte Romantasy-Geschichte mit tollen Charakteren und tollem Plot! Die „Numa“ sind unter uns und der Gedanke hat mir während dem Lesen sehr gut gefallen! Das erste Buch dieser Serie und gleichzeitige Debüt der Autorin im Fantasy-Bereich bekommt eine klare Leseempfehlung von mir!

eure Nicole