Dienstag, 21. Februar 2017

Emma C. Moore - Finian Blue Summers

rezensiert von Nicole am 22.11.2016

Titel: Finian Blue Summers
Reihe: abgeschlossenes Buch
Autor: Emma C. Moore
Genre: Roman
Verlag: CreateSpace Independent, Publishing Platform
Seitenanzahl: 278
Erscheinungsdatum: 25.08.2016
ISBN-10: 1537247670
ISBN-13: 978-1537247670
Bildquelle/Klappentext: http://amzn.to/2iQDLe7
Die neunzehnjährige Rayne hat Wünsche. Ganz normale Wünsche für ein ganz normales Mädchen. Einmal will sie ihre Haare lila färben, unter dem Sternenhimmel schlafen oder sich ein Schmetterlings-Tattoo stechen lassen. Heimlich sammelt sie diese Wünsche in einem Wunschglas. Aber Rayne ist kein gewöhnliches Mädchen, sie ist ein Star. Mit ihrem Geigenspiel begeistert sie ein Millionenpublikum, doch der Erfolg hat seinen Preis: Ihr dominanter Vater bestimmt über jedes Detail ihres Lebens. Als der elterliche Druck für Rayne zu groß wird, flüchtet sie sich in Schweigen und landet in einer Nobelklinik. Hier absolviert Finian ein Praktikum - und er ist sofort von dem sprachlosen Mädchen fasziniert. Mit ihm wagt Rayne nicht nur eine Reise ins sommerliche Tennessee, sondern auch den Aufbruch in ein ganz neues Leben. Ein Buch über die Liebe, das Schicksal, unmögliche Wünsche und Blaubeermarmelade.
Ich bin definitiv verliebt in dieses Buch...

Als ich das Buch das erste Mal in die Hand nahm, war ich zunächst erst einmal etwas skeptisch, da mir der Klappentext inhaltlich nicht wirklich zugesagt hat. Ich habe das Buch lediglich zu lesen begonnen, weil es unter einem anderen Pseudonym von Marah Woolf geschrieben wurde, deren Bücher ich liebe!

Ich begann also das Buch zu lesen........ und konnte es schlicht nicht mehr weg legen...!
Es hat mich von der 1. Seite an gefesselt und ich habe die Welt rund um mich herum vergessen......... bis es dann schließlich nach 3 Stunden ausgelesen war. Das war eine kurze Nacht, die ich aber definitiv nicht missen möchte!

Emma C. Moore hält sich beim Schreiben in keinster Weise mit Nebensächlichkeiten auf, sondern sie beschreibt kurz und präzise genau das, was ich als Leser lesen möchte, ohne Umschweife und ohne unnötige Ausschmückungen.
Ich persönlich mag das, weil ich so in der Geschichte drin bleibe und es gleichzeitig für ein sehr flüssiges und spannendes Lesen sorgt.

Das absolut faszinierende an der Geschichte ist, dass man sie nicht einfach nur LIEST, sondern vom ersten bis zum letzten Wort FÜHLT.

Dass man sich so in die Geschichte, die Charaktere und deren Umfeld hineinfinden kann, haben bei mir noch nicht viele Bücher geschafft. Diese Buch ist für mich das Beste Beispiel dafür, dass man wortwörtlich in eine andere Welt abtauchen und seine eigene Welt für eine Weile vergessen kann.

Die Story wird kapitelweise abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten Rayne und Finian erzählt, was ich als sehr positiv empfunden habe. Man bekommt so Gedankeneinblicke in beide Charaktere und lasst euch versichert sein, dass diese sehr sehr intensiv sind …

Ich könnte jetzt noch näher auf den Inhalt der Geschichte eingehen, jedoch möchte ich bewusst darauf verzichten. Diese Story lebt einfach davon, dass man sich auf sie einlässt und völlig unbefangen in die Welt von Rayne eintaucht und miterlebt, wie sie auf einen Finian trifft und sich mit ihm ihr Leben verändert ...

Finian Blue Summers“ ist eine absolut bezaubernde, sehr emotionale und hoch dramatische Lebens- und Liebesgeschichte, die mich zum Träumen, Mitfiebern, Lachen aber auch Weinen gebracht hat. Es gehört definitiv zu den Büchern, die mich noch lange danach nicht los gelassen und beschäftigt haben...

Wer ein Buch zum „Fühlen“ sucht: Hier ist es!
Nachdem ich wieder in „meiner Welt war“, hatte ich folgende Gedanken: Genieße dein Leben, erfülle dir deine Wünsche und Träume, schenke den kleinen Dingen im Leben mehr Beachtung und bringe immer den Mut auf, so zu sein wie du es für richtig hältst!

Kurz: Liebe, Lebe, Lache UND
gib einem Buch unbedingt eine Chance, auch wenn der Klappentext dich nicht sofort an spricht.

eure Nicole